CERN — the European Organization for Nuclear Research

Particles4U (Deutsch)

Bekanntgabe der Gewinner/innen des 2018 Particles4U Wettbewerbs

Gratulation an alle diesjährigen Teilnehmer des Particle4U Wettbewerbs. Wir erhielten insgesamt 77 Einreichungen aus 15 Ländern rund um den Globus: Österreich, Brasilien, Bulgarien, Kolumbien, Frankreich, Griechenland, Iran, Italien, Japan, Philippinen, Polen, Slowakei, Südafrika, Spanien und aus den Vereinigten Staaten.

Die Jury war von der Qualität der Projekte sehr beeindruckt und die Auswahl der Gewinner war schwierig. Die Kriterien für die Endauswahl: Qualität, Originalität, Beteiligung der Schüler/innen, physikalischer Hintergrund, Anwendbarkeit und der Gesamteindruck des Projekts. Zwei Gewinner je Kategorie wurden ausgewählt.

Gewinner/innen der Kategorie - Schüler/innen: Alter 12 und darunter

2. und 6. Primärschule aus Aktemida, Athen, Griechenland​

The Quark Show

Die Schüler/innen der 2. und 6. Primärschule aus Aktemida, eine Region in der Nähe von Athen, Griechenland, kombinierten Teilchenphysik mit Humor and illustrierten Dialoge zwischen den Partikeln. Das Video nannten sie "The Quark Show."

  • Auszeichnung: Ein Besuch eines/einer Teilchenphysikers/physikerin an der Schule, eine Urkunde und ein spezielles Geschenk vom CERN für alle Teilnehmer/innen.

St. Kliment Ohridski Primärschule in Pavlikeni, Bulgarien​

Particle Poster from St. Kliment Ohridski Primary School

Zwei junge Schüler/innen der St. Kliment Ohridski Primärschule in Pavlikeni, Bulgarien illustrierten ein Poster, das den fundamentalen Aufbau der Natur zeigt. Es kann in Primärschulen im Unterricht verwendet werden.

  • Auszeichnung: Ein Besuch eines/einer Teilchenphysikers/physikerin an der Schule, eine Urkunde und ein spezielles Geschenk vom CERN für alle Teilnehmer/innen.

Gewinner/innen der Kategorie - Schüler/innen: Alter 13 und darüber

Ľudovíta Štúra Gymnasium in Zvolen, Slovakei

Ion Trap from Zvolen Slovakia2 Schülerinnen des Ľudovíta Štúra Gymnasiums in Zvolen, Slovakei konstruierten eine preiswerte Paul-Ionen-Falle und demonstrierten das Fangen von Ionen mit grünem Laserlicht. Dazu schrieben sie eine Betriebsanleitung mit den physikalischen Erklärungen.

  • Auszeichnung: Ein Besuch eines/einer Teilchenphysikers/-physikerin an der Schule, eine Urkunde und einen CosmicPi Detektor zum Messen von kosmischer Strahlung für die Schule.

Maria Regina Gymnasium in Wien, Österreich

Vienna Particle Chocolates

Die Schüler/innen der Klasse 6C des Gymnasiums Maria Regina in Wien illustrierten Schokolade, Kekse, Kaugummi, Taschentücher und Flaschen mit lustigen lehrreichen Darstellungen und Erklärungen der Elementarteilchen.

  • Auszeichnung: Ein Besuch eines/einer Teilchenphysikers/-physikerin an der Schule, eine Urkunde und einen CosmicPi Detektor zum Messen von kosmischer Strahlung für die Schule.